Video

Presse

FPÖ-Hafenecker als Experte ins Bundesministerium für Landesverteidigung beordert

Milizsoldat mit jahrelanger Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit & Krisenmanagement steigt auf

Bereits zwei Jahre gehörte FPÖ-Bezirksparteiobmann Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker, MA als Milizsoldat der Jägerkompanie Tulln an. Nun darf er sich über einen Aufstieg freuen: Aufgrund seiner Tätigkeiten als Journalist seit 2002 und seiner Erfahrung aus über 10 Jahren als Führungskraft in den Bereichen Presse & Krisenmanagement wurde Hafenecker als Experte für „Kommunikation & Publizistik“ in den entsprechenden Stab des Bundesministeriums für Landesverteidigung beordert. Vorausgegangen war dieser Beförderung eine Überprüfung seiner Fähigkeiten sowie infolge Ausbildungen durch die entsprechende Stelle im Ministerium, die davon unabhängige Absolvierung des strategischen Führungslehrganges an der Landesverteidigungsakademie Anfang diesen Jahres qualifizierte den freiheitlichen Bezirkschef zusätzlich.

„Ich freue mich über diese neue Aufgabe im Rahmen meines Milizdienstes.  Landesverteidigung ist ein wichtiger und komplexer Bereich für die Gewährleistung der Sicherheit, daher empfinde ich es auch als große Ehre, mit meinem Fachwissen und meiner Erfahrung dem Bundesheer und damit auch unserer Heimat dienen zu können. Darüber hinaus bereichert dieser Praxisbezug auch meine Arbeit als Mitglied des Landesverteidigungsausschusses im Parlament“, zeigt sich GS NAbg. Christian Hafenecker, MA, der dieses Jahr noch einen zweiwöchigen Lehrgang an der Theresianischen Militärakademie absolvierten wird, erfreut.

zurück zur Übersicht