Video

Ich über mich

Als Abgeordneter zum Nationalrat, wie bereits zuvor im Landtag und Bundesrat,  möchte ich eine starke Stimme für die Bürger sein. Besonders am Herzen liegt mir dabei der ländliche Raum, dessen Aufwertung seit je her ein zentrales Ziel meines politischen Handelns darstellt. In Zeiten von Rekord-Arbeitslosigkeit, EU-Zentralismus und Teuerung werden gerade ländliche Gebiete mit ihren Bewohnern vor Probleme und Herausforderungen gestellt, die man nicht, wie es andere tun, schönreden darf, sondern die benannt und durch aktives, bürgerzentriertes Handeln gelöst werden müssen. Traditions- und Heimatbewusstsein, ein stabiles klein- und mittelwirtschaftliches Fundament sowie der Fleiß seiner Menschen sind die Schlüsseleigenschaften des ländlichen Raumes, die es in den verschiedenen politischen Handlungsfeldern zu fördern gilt.

 

Verbesserte Infrastrukur …. schafft und sichert Arbeitsplätze!  

 

Effiziente Straßenanbindungen zu den Verkehrsadern und Zentralräumen gepaart mit einem funktionierenden öffentlichen Verkehrsnetz sind für das Wohlergehen der Menschen am Land unerlässlich. Nur durch Verbesserungen in diesem Bereich, wie beispielsweise dem Bau der Traisental-Schnellstrasse S34 oder der Inbetriebnahme bereits geschlossener Bahnverbindungen, können Arbeitsplätze gesichert und neue geschaffen werden. Das Abwanderungsproblem vieler Regionen kann damit auch effektiv bekämpft werden.

 

 

Der Jugend wieder echte Chancen geben!

 

Jugendarbeitslosigkeit und teurer Wohnraum rauben vielen Jungen die Zukunftsperspektive. Eine Aufwertung des Lehrberufes und leistbare Mieten sind daher jene heißen Eisen, die von der Politik angepackt werden müssen! Die Jugend ist unsere Zukunft und sollte daher der dynamische Motor des ländlichen Raumes sein.