Video

Presseaussendungen

Nur Wehrpflicht ist Garant für den Heimatschutz!

Ein Aus bedeutet sicherheitspolitische Katastrophe

Anlässlich der von der FPÖ beantragten aktuellen Stunde im NÖ  Landtag zum Thema „Nein zur Abschaffung der Wehrpflicht" spricht sich LAbg. Christian Hafenecker vehement für deren Beibehaltung aus.

„ Das österreichische Bundesheer kann ohne allgemeine Wehrpflicht seine in der Bundesverfassung vorgeschriebenen Aufgaben, wie militärische Landesverteidigung oder Hilfeleistung bei Naturkatastrophen, nicht erfüllen.", meint LAbg. Hafenecker.

Neben diesen sicherheitspolitischen Verschlechterungen würde laut Hafenecker auch das Sozialsystem unter einer Abschaffung des Wehrdienstes leiden, da mit diesem auch der Zivildienst einhergehe.

„ Es ist unmöglich, das niederösterreichische Sozialsystem ohne  Zivildiener  auf seinem derzeitigen Niveau zu halten, da die Blaulichtorganisationen deren Leistungen benötigen. Mit dem Grundwehrdienst fällt auch der Zivildienst.", erklärt der Abgeordnete.

Weiters warnt Hafenecker vor weiteren Kasernenschließungen. „  Ohne Grundwehrdiener sind auch weitere Schließungen von Kasernen vorhersehbar.  Dies würde die betroffenen Regionen schwer treffen.", sagt LAbg. Christian Hafenecker.

„ Die Wehrpflicht ist zu wertvoll, um aus ihr politisches Kleingeld zu schlagen. Sie ist eine wesentliche Stütze unserer Demokratie und ein Garant für Sicherheit. Ich fordere daher von diesem hohen Haus ein klares und unmissverständliches Bekenntnis zur allgemeinen Wehrpflicht !", fordert Hafenecker abschließend.

 

 

 

 

 

zurück zur Übersicht