Video

Presseaussendungen

FPÖ Bezirksparteitag: NR Hafenecker mit 97,14 % als Bezirksparteiobmann bestätigt

Am Freitag, den 28. April 2017, fand im Kaumberger Voralpenstüberl der ordentliche Bezirksparteitag der FPÖ Lilienfeld statt. Neben mehr als 40 Delegierten freute sich Bezirksparteiobmann NAbg. Christian Hafenecker, MA ganz besonders, den FPÖ-Spitzenkandidaten für die kommende Landtagswahl und Landesparteiobmann NAbg. Dr. Walter Rosenkranz sowie Landesgeschäftsführer Andreas Spanring, den FPÖ-Bezirksparteiobmann aus dem benachbarten Baden, GR Peter Gerstner, mit seinem Stellvertreter GR Werner Rogner begrüßen zu können.

In seinem Tätigkeitsbericht zog Bezirksparteiobmann NAbg. Christian Hafenecker, MA eine äußerst positive Bilanz über die Entwicklung der FPÖ Lilienfeld in den vergangenen Jahren. „Seit 2005, als die Partei nach der Spaltung schwer angeschlagen und nur noch in Kaumberg im Gemeinderat vertreten war, haben wir beständige Aufbauarbeit geleistet. Bei den Gemeinderatswahlen 2010 schafften Freiheitliche wieder den Einzug in mehr als die Hälfte der Kommunen des Bezirks, 2015 konnten wir erstmals flächendeckend antreten und sind nun in 13 von 14 Gemeinden vertreten“, so Hafenecker.

Parallel dazu habe die Bezirksgruppe auch einen großen Zuwachs an Neumitgliedern verzeichnen können, allein seit 2013 ist der Mitgliederstand um rund 25 Prozent gewachsen. „Der Ausbau der Strukturen und der große Zulauf zu unserer Gesinnungsgemeinschaft sind das Ergebnis konsequenter, freiheitlicher Politik. Während sich andere auf Nichtstun und Schönreden beschränken zeigen wir die Probleme unserer Region auf und vertreten aktiv Bürgerinteressen auf allen Ebenen. Dieses Kurs werden wir auch in den nächsten Jahren fortsetzen und sind damit bestens gerüstet für die Landtagswahl 2018“, führte der Bezirksparteiobmann weiter aus.

FPÖ NÖ-Landesparteiobmann NAbg. Dr. Walter Rosenkranz  betonte die gute Zusammenarbeit mit der Bezirksgruppe und ging in seinem Bericht auf aktuelle Entwicklungen in der Landes- und Bundespolitik ein und kritisierte insbesondere ÖVP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Man darf nie vergessen, dass Johanna Mikl-Leitner die Innenministerin des Jahres 2015 war und somit die Hauptverantwortung für den unkontrollierten Massenzustrom nach Österreich trägt“.

Bei der den Berichten folgenden Wahl des Bezirksparteiobmannes wurde der bisherige Amtsinhaber, NAbg. Christian Hafenecker, MA, mit 97,14 Prozent bestätigt. Als Bezirksparteiobmann-Stellvertreter wurden GR Ferdinand Lerchbaumer und GR Arno Schönthaler einstimmig wiedergewählt, ebenso Bezirksgeschäftsführerin GR Sabine Wollinger. Die weiteren, einstimmig gewählten Funktionäre: GR Sabine Wollinger (Kassier) und  GR Mag. Peter Terzer.

Weiters wurden im Rahmen des Bezirksparteitages einige verdiente Mitglieder für ihre langjährige Treue zur FPÖ geehrt.

zurück zur Übersicht