Video

Presse

SLC-Immobilienkäufe verunsichern Bürger

FPÖ wird genau hinschauen, ob sich die angekündigten Betriebe nicht zu Asylantenunterkünften entwickeln

Die zahlreichen Immobilienkäufe der SLC bzw. von Herbert Eder im Bezirk verunsichern Teile der Bevölkerung und führen zu Spekulationen, wonach diese als Asylantenquartiere genutzt werden könnten.

„Die SLC und Herbert Eder sind bekannt dafür, dass sie in der Region zahlreiche Orte mit Asylquartieren zwangsbeglücken und durch die gute Auftragslage bestens mit der türkis-schwarzen NÖ Landesregierung kooperieren. Viele Bürger befürchten daher, dass die Ankündigungen des Herrn Eder, diese erworbenen Immobilien für verschiedene Betriebe zu nutzen, nur Teil einer „Salami-Taktik“ sind und in diesen bei möglichem wirtschaftlichen Misserfolg erst recht Asylanten untergebracht werden“, fasst FP-Bezirksparteiobmann NAbg. Christian Hafenecker, MA Meinungen von Bürgern, besonders aus Hohenberg und Lilienfeld zusammen, die sich in letzter Zeit vermehrt an ihn wandten.

Die FPÖ werde jedenfalls die Entwicklungen genau beobachten und gegebenenfalls Aktionen setzen.

„Im Bezirk Lilienfeld sind bereits jetzt zu viele Asylanten untergebracht, jedes weitere Quartier ist für uns Freiheitliche daher nicht hinnehmbar. Wir werden daher genau hinschauen und sollte sich herausstellen, dass hier verdeckt Asylantenheime entstehen, entsprechend aktiv werden“, schließt Hafenecker.

zurück zur Übersicht