Video

Presse

FPÖ NÖ: Michael Schnedlitz folgt NR Christian Hafenecker als Landesparteisekretär nach

Geordnete Amtsübergabe nach Aufstieg des Lilienfelder Bezirkschefs zum FPÖ-Generalsekretär im Mai , Hafenecker bleibt als Vize-Landesparteiobmann in FPÖ NÖ-Führungsmannschaft

Neben der Wahl Udo Landbauers zum geschäftsführenden Landesparteiobmann fällten die Gremien der FPÖ NÖ diese Woche eine weitere wichtige Personalentscheidung: Michael Schnedlitz, Bürgermeister-Stellvertreter Wiener Neustadts und bis zu Landbauers Rückkehr Abgeordneter zum NÖ Landtag, folgt dem im Mai zum FPÖ- Generalsekretär aufgestiegenen Lilienfelder Bezirksparteiobmann NAbg. Christian Hafenecker, MA als Landesparteisekretär nach.

„Als Generalsekretär bin ich für die FPÖ in ganz Österreich zuständig, was einen dementsprechend großen Zeitaufwand mit sich bringt. Um mich auf diese und meine weiteren, parlamentarischen Aufgaben bestmöglich fokussieren zu können, war es mir seit meiner Bestellung im Mai wichtig, die Funktion des Landesparteisekretärs geordnet zu übergeben, was nun umgesetzt wurde. Michael Schnedlitz  ist eine junge, dynamische Persönlichkeit mit bereits großer Erfahrung in der politischen Arbeit und daher die absolut beste Wahl “, führt Hafenecker aus.

Als einer der fünf Stellvertreter von FPÖ NÖ-Landesparteiobmann KO NAbg. Dr. Walter Rosenkranz, zu dem er am Landesparteitag im Juni gewählt wurde, wird Christian Hafenecker auch weiterhin der Führungsmannschaft der NÖ Freiheitlichen angehören.

„Als Landesparteiobmann-Stellvertreter werde ich den erfolgreichen Kurs der FPÖ NÖ unter Walter Rosenkranz und Udo Landbauer auch weiterhin bestmöglich unterstützen. Unser Ziel ist es, unsere Wahlversprechen im Sinne der Bürger und unserer Heimat konsequent umzusetzen und die freiheitliche Gesinnungsgemeinschaft zu einem bestimmenden Faktor in Niederösterreich zu machen“, schließt NAbg. Christian Hafenecker, MA.

zurück zur Übersicht